Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Veranstaltungen Aktuelle
Veranstaltungen Archiv
Veranstaltungen suchen
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht Veranstaltung / EventKurztipp   
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenEvent merken  
Aus-gebildet? - Aus-geblendet? Berufsorientierung von Jugendlichen mit besonderer Berücksichtigung von Migration und Geschlechtszugehörigkeit

Datum:
09.01.2013, 14.00 - 18.00

Ort: Wien

VERANSTALTUNGSORT: Festsaal der Diplomatischen Akademie Wien, 1040 Wien, Favoritenstraße 15a.

ANMELDUNG erbeten bis 8. Jänner 2013 unter E-Mail: office@frauen-ohne-grenzen.org

Quer durch Europa gibt es eine wachsende Anzahl von Jugendlichen, die weder eine weiterführende Schule besucht, noch in einem Lehrverhältnis steht oder eine Arbeitsstelle hat. Besonders betroffen sind Migranten und insbesondere auch Migrantinnen.

Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren müssen sich entscheiden, ob sie ihre Schulbildung fortsetzen, eine Ausbildung machen oder Arbeit suchen. Eine schwierige Phase, in der die jungen Menschen sehr von ihrem schulischen und familiären Umfeld beeinflusst werden. Dieser Wendepunkt stellt nicht nur für die jungen Menschen eine Herausforderung dar, sondern für die Gesellschaft als Ganzes, weil es darum geht, eine Generation in die Zukunft zu begleiten. In eine Zukunft, die ihren Talenten und Interessen entspricht. Interkulturelle Kompetenz und Sensibilität sind Teil der notwendigen Rahmenbedingungen, um die junge Generation für die Herausforderungen im persönlichen und beruflichen Alltag zu stärken.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen Strategien diskutiert werden, die es den jungen Menschen mit Migrationshintergrund ermöglichen, die kritischen Wendepunkte in ihrem Leben zu bewältigen. Wo liegen die Blockierungen, vor allem für die Mädchen? Welche Maßnahmen wären förderlich? Wo liegen die Herausforderungen der interkulturellen Berufsorientierung?

Einladung: öffnen hier klicken  (PDF  59 KB)