Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück zur Willkommenseite  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Fleischanderl, Ulrike
AutorIn 2:Rappauer, Anita
AutorIn 3:Stadler-Vida, Michael
HerausgeberIn 1:AMS Österreich
Titel
Titel:Frauen mit Behinderung - 15 Wege zur Arbeit
Untertitel:Eine Broschüre des AMS für Arbeit suchende Frauen mit Behinderung
Auftraggeber / Auftragnehmer
Auftraggeber:Arbeitsmarktservice Österreich
Auftragnehmer:queraum.kultur- und sozialforschung
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Verlag:AMS Österreich
Jahr:2008
Anmerkung:Als Print-Broschüre kostenlos in allen Regionalen Geschäftsstellen des AMS österreichweit erhältlich; Ortsverzeichnis aller AMS-Geschäftsstellen unter: www.ams.at
Abstract
Abstract:Aus dem Vorwort: "Das Arbeitsmarktservice (AMS) fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt und bekennt sich dabei auch zu einer umfassenden Eingliederung von Menschen mit Behinderung in Gesellschaft und Arbeitswelt. Vor allem die berufliche Integration stellt naturgemäß die Kernaufgabe des Arbeitsmarktservice dar. In Diskussionen zum Thema Behinderung ist zumeist allgemein von "Menschen mit Behinderung" die Rede. Selten wird jedoch bewusst gemacht, dass es dabei auch geschlechtsspezifische Unterschiede zu beachten gibt. Seit kurzem sind richtigerweise in Österreich auch diese geschlechtsspezifischen Aspekte von Behinderung ein Thema von Forschungs- und Praxisprojekten. Daneben besteht zusätzlich selbstverständlich auch Handlungs- und Sensibilisierungsbedarf. (...)
Mit der vorliegenden Broschüre will das AMS aus diesen Gründen einen Beitrag zum "Europäischen Jahr der Chancengleichheit für Alle" [2007] leisten. Sie soll das Bewusstsein dafür schärfen, dass es sich bei Menschen mit einer Behinderung - geschlechtsspezifisch differenziert - um Frauen und Männer mit Behinderung handelt - mit unterschiedlichen Ausgangslagen und Chancen, aber auch unterschiedlichen Stärken in Gesellschaft und Arbeitsleben. Um die Erschwernisse einer Mehrfachdiskriminierung bestmöglich aufzuzeigen und abzubauen, will diese Broschüre zu einer positiven Sensibilisierung beitragen und kann auch ein geeignetes Nachschlagewerk für Betroffene darstellen. (...)"
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  1,66 MB)