Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
AMS report 89
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Steiner, Karin
AutorIn 2:Schneeweiß, Sandra
HerausgeberIn 1:Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation
Titel
Titel:Jugendliche als Zielgruppe von Berufsinformationsbroschüren
Untertitel:Eine Kurzexpertise unter dem Aspekt unterschiedlicher Lesekompetenz
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Verlag:Communicatio
Jahr:2012
Reihe:AMS report
Abstract
Abstract:Aus dem einleitnden Teil: "Im Prozess der Bildungs- und Berufsberatung spielen Berufsinformationsmaterialien eine zentrale Rolle. Für diesen Zweck gibt das AMS Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation, zahlreiche Printprodukte heraus. Die aktuellen und vergangenen Pisa-Studien haben jedoch auf das Thema »Leseschwächen« bei Jugendlichen aufmerksam gemacht. Aus den Pisa-Daten geht deutlich hervor, dass die Lesekompetenz zwischen den Jugendlichen sehr ungleich verteilt ist. Folglich gibt es Jugendliche, die über eine hohe Lesekompetenz verfügen, und Jugendliche, die nur eine (teilweise sehr) geringe Lesekompetenz aufweisen können. Da die Lesekompetenz der Jugendlichen eine zentrale Voraussetzung für die Nutzung der Berufsinformationsmaterialien ist, stellt sich dem AMS Österreich die Frage, ob sich die Printprodukte für Jugendliche mit unterschiedlicher Lesekompetenz in gleichem Maße eignen bzw. worin Mittel und Wege bestehen, Printprodukte vor diesem Hintergrund optimal zu gestalten. (...)"
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  1,00 MB)