Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
AMS-Arbeitsmarktstrukturbericht
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Stadlmayr, Martina
AutorIn 2:Niederberger, Karl
AutorIn 3:Schmatz, Thomas
HerausgeberIn 1:Arbeitsmarktservice Oberösterreich, Landesgeschäftsstelle
Titel
Titel:Evaluierung des Haushaltsservice der Volkshilfe OÖ und des Haus- und Heimservice des Hilfswerks OÖ
Auftraggeber / Auftragnehmer
Auftraggeber:Arbeitsmarktservice Oberösterreich, Landesgeschäftsstelle
Auftragnehmer:Institut für Berufs- und Erwachsenbildungsforschung - IBE
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Linz
Verlag:AMS Oberösterreich
Jahr:2012
Abstract
Abstract:Aus dem einleitenden Teil: "Das Haushaltsservice der Volkshilfe OÖ und das Haus- und Heimservice des Hilfswerks OÖ dienen dazu, langzeitarbeitslose Menschen und WiedereinsteigerInnen erneut an den Arbeitsmarkt heranzuführen und deren Beschäftigungschancen am regulären Arbeitsmarkt zu erhöhen. Die Beschäftigungsverhältnisse sind somit "Transitarbeitsplätze", die den Übergang in den "ersten" Arbeitsmarkt einleiten sollen. Die "TeilnehmerInnen" dieser arbeitsmarktpolitischen Maßnahme erhalten ein 10-monatiges Beschäftigungsverhältnis, im Zuge dessen sie sozialversicherungsrechtliche Ansprüche erwerben. (...)
Vorliegende Evaluierung hat zum Ziel, das Dienstleistungs-Projekt aus 3 wesentlichen Betrachtungswinkeln zu analysieren (...), um eine gesamthafte Beurteilung vornehmen zu können:
1. Analyse der Beschäftigungseffekte auf "TeilnehmerInnen" (ErbringerInnen der Dienstleistung, temporär Beschäftigte zur Ausübung der Dienstleistung) mittels Analyse von Sozialversicherungsdaten (TeilnehmerInnenstruktur, Beschäftigungsquoten, durchschnittliche Bemessungsgrundlage als Indikator für das erzielte Einkommen) der TeilnehmerInnen im Zeitraum 2005-2009
2. Analyse des Gesamtprojekts hinsichtlich seiner Wirkungen auf öffentliche Haushalte anhand des exemplarischen Jahres 2009 (Fiskalanalyse, 3 unterschiedliche Szenarien)
3. Analyse der KundInnenstruktur und -zufriedenheit (Personen, die die Dienstleistungen in Anspruch genommen haben). (...)"
[Arbeitsmarktpolitik]
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  1,05 MB)
Benutzerführung
Verweis: AMS info 213