Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
AMS-Arbeitsmarktprognose
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Alteneder, Wolfgang
AutorIn 2:Gregoritsch, Petra
AutorIn 3:Städtner, Karin
weitere AutorInnen:Wagner-Pinter, Michael
HerausgeberIn 1:Arbeitsmarktservice Österreich, Abteilung für Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation
Titel
Titel:Beschäftigung und Arbeitslosigkeit für den Zeitraum 2011/2012 (Vorschau auf den österreichischen Arbeitsmarkt 2011/2012)
Untertitel:Konjunkturelles Wachstum verlangsamt sich
Auftraggeber / Auftragnehmer
Auftraggeber:Arbeitsmarktservice Österreich, Abteilung für Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Verlag:AMS Österreich
Jahr:2011
Abstract
Abstract:Aus dem einleitenden Teil: "Österreichs Wirtschaft befindet sich 2011 auf Wachstumskurs; die Wachstumsdynamik wird sich im Laufe des Prognosezeitraumes jedoch stetig verringern. Auf den folgenden Seiten wird - ausgehend von der zu erwartenden makroökonomischen Entwicklung - ein detailliertes Szenario für den heimischen Arbeitsmarkt präsentiert. Mithilfe dieses Szenarios lassen sich strategische Fragen beantworten und Arbeitsmarkttrends ableiten. Dazu zählen:
? Inwieweit lassen sich regionale Unterschiede in der Arbeitsmarktentwicklung erkennen?
? In welchen Branchen ist mit den höchsten Arbeitsplatzgewinnen/-verlusten zu rechnen?
? Muss von einem erweiterten Kundenkreis (d.h. einem Anstieg der von Arbeitslosigkeit Betroffenen) ausgegangen werden?
? Entwickelt sich die Arbeitslosenquote der Männer analog zu jener der Frauen?
Zu ausgewählten Themen finden sich im Bericht zusätzlich »Fokusinformationen«: Diese geben die zum Teil durchaus kontroversen Auffassungen wieder, welche im Rahmen von Gesprächen mit Expertinnen und Experten gegenüber dem Synthesis-Team geäußert wurden. Die Verantwortung für die Auswahl der Befunde und Fragestellungen liegt beim Team der Synthesis Forschung. (...)"
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  302 KB)