Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zur Suche  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Hameseder, Johann
AutorIn 2:Zach, Sabine
HerausgeberIn 1:Statistik Austria
Titel
Titel:Arbeitskosten 1996 - 2009
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Verlag:Statistik Austria
Jahr:2011
Abstract
Abstract:Die vorliegende Publikation informiert detailliert über Höhe, Struktur und Entwicklung der Arbeitskosten 1996 bis 2009 in Österreich und der EU. Arbeitskosten sind jene Aufwendungen, die Arbeitgebern und Arbeitgeberinnen im Zusammenhang mit der Beschäftigung von Arbeitskräften entstehen. Der Großteil der Arbeitskosten entfällt auf Bruttolöhne und -gehälter sowie gesetzliche und freiwillige Sozialbeiträge, während etwa berufliche Aus- und Weiterbildungskosten oder arbeitskostenbezogene Steuern und Abgaben vergleichsweise kleine Positionen im Personalaufwand der Unternehmen darstellen. Darüber hinaus werden die geleisteten und bezahlten Arbeitsstunden sowie die Anzahl der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen nach der Art des Beschäftigungsverhältnisses dargestellt. Arbeitskostendaten sind ein wichtiger Bestandteil des Europäischen Systems der Arbeitskosten- und Verdienststatistiken. Als Informations- und Entscheidungsgrundlage werden statistische Daten zu den Arbeitskosten auf nationaler und internationaler Ebene vielfach genutzt, so zum Beispiel bei Kollektivvertragsverhandlungen, bei der Beurteilung von Wirtschaftsstandorten und Betriebsansiedlungen oder im Rahmen von ökonomischen Analysen und Bewertungen politischer Maßnahmen. Die vorliegende Veröffentlichung soll einen informativen Beitrag zum - immer wieder und auch kontrovers diskutierten - Thema der Kosten des Faktors Arbeit bzw. der Lohnnebenkosten leisten.
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  3,77 MB)
URL: Statistik Austria