Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zur Suche  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Erler, Ingolf
Titel
Titel:Bildung zur Ungleichheit?
Veröffentlichungsvermerk
Jahr:2011
Anmerkung:Beitrag zu "Bildung zur Ungleichheit" in einem Sammelband von Michael Rosecker und Sabine Schmitner: Armut und Reichtum - Ungleiche Lebenslagen, -chancen, -stile und -welten in Österreich, Verein Alltag Verlag, Wiener Neustadt
Abstract
Abstract:Aus dem einleitenden Teil: "In diesem Beitrag wird versucht den Zusammenhang sozialer Ungleichheit mit Bildung an Hand einiger Beispiele darzulegen. Man könnte sich fragen, ist mangelnde Bildung nicht materieller Armut nachgeordnet? Kommt nicht immer noch das »Fressen« vor der »Moral«? Der französische Soziologe Pierre Bourdieu hat die Frage sozialer Ungleichheit mit dem von ihm entwickelten »Kapital«-Begriff gut auf den Punkt gebracht. Um partizipieren zu können, bedarf es demnach einer Grundversorgung an ökonomischem (»Armutsbekämpfung«), sozialem (»Bekämpfung sozialer Isolation« und »Teilhabe«), symbolischem (»Prestige« und »Selbstbestimmung«) und kulturellem Kapital (»Bildung«). Bekanntlich ist die Verteilung dieser »Kapitalien« je nach sozialer Lage sehr verschieden. Dazu überdeterminieren sich die einzelnen Aspekte wechselseitig. Ihre Verteilung erfolgt, wie so oft, nach dem Matthäus-Effekt: »Denn wer da hat, dem wird gegeben werden, dass er Fülle habe; wer aber nicht hat, von dem wird auch genommen, was er hat.« (Mt 25,29) Ein Aspekt, der dabei zunehmend an Bedeutung gewinnt ist die Partizipationsmöglichkeiten an Bildung. (...)"
[Bildungsungleichheiten, Bildungspolitik, Bildungsbeteiligung, Bildungschancen, Pädagogik, Humankapital, Bildungspolitik, Bildungssoziologie, Bildungsökonomie, Erwachsenenpädagogik, Bildungsdispositionen, Bildungsabstinenz, Bildungszugang, Bildungsexklusion, Bildungschancen, Bildungsinteresse, Bildungsdesinteresse]
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  175 KB)
URL: Ingolf Erler