Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zur Suche  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Stagl, Gitta
AutorIn 2:Ribarits, Eva
HerausgeberIn 1:Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bmukk), Abteilung Erwachsenenbildung II/5
Titel
Titel:Literarität - eine zentrale Frage der Wissensvermittlung
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Verlag:Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bmukk)
Jahr:2010
Reihe:Materialien zur Erwachsenenbildung Nr. 1/2010
Abstract
Abstract:Aus dem Vorwort: "Die hier vorliegende Studie behandelt "Lesen und Schreiben" als Grundlagenthema. Dabei geht es eben nicht um "einfache" Buchstaben- oder Schriftkenntnis, sondern um die Fähigkeiten, über Akte des Lesens Sinnvolles für die eigenen Lebenszusammenhänge zu erkennen, eine Brücke herzustellen zw. sich, den Formen des Zusammenlebens und der Welt und dies zu einem Bestandteil des eigenen Erfahrungshorizontes zu machen. Um diese essentielle Dimension der inneren Anteilnahme und gestaltenden Beteiligung bei der Sinnbildung - ein Kennzeichen von Literatur im weitesten Sinn - zu betonen, verwenden die Autorinnen den Begriff Literarität für die Übertragung des englischen Denkkonzepts "literacy". Die Studie bietet einen Abriss der transdisziplinären Entwicklungsgeschichte des Forschungsfeldes. Sie zeigt die gemeinsame Essenz der Fragestellungen und die Vielfalt der Gebrauchsformen und Bedeutungskontexte von Literarität. Exemplarisch dargestellt werden Vorgangsweise und Ergebnisse internationaler Untersuchungen zur Erfassung und Beschreibung von Literaritäten sowie spezifische Formen und Kontexte der Literarität wie etwa Gesundheitsliterarität und mathematische Literarität. Beispiele aus der Praxis von intensiver Auseinandersetzung mit Literarität in Österreich sollen das Verständnis für diese Materie und ihre Rolle im sozialen Leben, für Kultur und Bildung vertiefen. (...)"
[Pädagogik, Basiskompetenzen, Kulturtechniken, Erziehungswissenschaften, Bildungspsychologie]]
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  599 KB)
URL: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bmukk)