Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
AMS info 167
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Lehner, Ursula
HerausgeberIn 1:Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation (ABI)
Titel
Titel:Frauen und Männer am Arbeitsmarkt 2000 bis 2009
Untertitel:Empirische Befunde aus dem Gleichstellungsmonitoring des AMS Österreich - Auswertungen für Österreich und vier ausgewählte Bundesländer
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Verlag:Communicatio
Jahr:2010
Reihe:AMS info
Anmerkung:HINWEIS: Dieses AMS info ist ausschließlich als pdf verfügbar (keine Printausgabe)!
Abstract
Abstract:Aus dem einleitenden Teil: "Zu den Kernaufgaben des Arbeitsmarktservice zählt es, arbeitslose Frauen und Männer bei der Wiedererlangung ihrer Beschäftigungsfähigkeit zu unterstützen. Dabei kommt ein vielfältiges Maßnahmenprogramm zur Anwendung. Im Sinne der Zielarchitektur des Arbeitsmarktservice sollen diese Maßnahmen nicht nur die (Wieder-)Beschäftigungsmöglichkeiten von Frauen und Männern verbessern, sie sollen darüber hinaus Frauen in einer Weise fördern, sodass sich diese in der Lage sehen, zu den Männern aufzuschließen. Was in dieser Hinsicht als Erfolg der Gleichstellungsanstrengungen des Arbeitsmarktservice gelten kann, lässt sich nur dann beurteilen, wenn die »Ausgangssituation für eine solche Einschätzung« ausreichend präzise erfasst ist. Diesem Zweck dient ein im Auftrag des AMS Österreich von Synthesis Forschung entwickeltes Indikatorensystem. Mithilfe des Gleichstellungsmonitorings »GM-Syndex« ist es möglich, genaue Analysen zur Positionierung von Frauen und Männern im Hinblick auf ihre Arbeitsmarktbeteiligung zu erstellen. Insgesamt 20 Basisindikatoren beschreiben den Unterschied zwischen Frauen und Männern. Diese können zu vier Gruppenindikatoren zusammengefasst werden, die folgende Bereiche abbilden:
? Die Chancen, am Erwerbsleben teilzunehmen.
? Die Positionierung im Beschäftigungssystem.
? Die mit Arbeitslosigkeit verbundenen Risiken.
? Die bei aktiver Erwerbsarbeit erzielbaren Einkommen.
(...)"
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  177 KB)
Benutzerführung
Verweis: AMS-Arbeitsmarktstrukturbericht