Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
AMS info 70
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Mosberger, Brigitte
AutorIn 2:Steiner, Karin
HerausgeberIn 1:AMS Österreich
Titel
Titel:Lernen ohne Ende?
Untertitel:Flexibilisierung und Qualifizierung im Beschäftigungssystem
Veröffentlichungsvermerk
Jahr:2004
Abstract
Abstract:Dieser im Titel genannten und anderen Fragestellungen gingen die Vorträge und Workshops der Tagung »Lernen ohne Ende - Probleme der Flexibilisierung und Qualifizierung im Beschäftigungssystem « nach, die am 31. März 2004 in Wien stattfand. Den Veranstaltern bzw. Förderern - AMS Österreich, Abt. Berufsinformations- und Qualifikationsforschung (AMS/BIQ; www.ams.or.at) und Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit; www.bmvit.gv.at) - war es gemeinsam mit dem Forschungsinstitut für Analyse, Beratung und interdisziplinäre Forschung (abif; www.abif.at) ein Anliegen, durch die Tagung einen Austausch von VertreterInnen aus Erwachsenenbildung, Personalberatung, Bildungspolitik und Bildungsforschung über neue Lernformen und Qualifizierungsmodelle in der Wissens- und Informationsgesellschaft anzuregen und zu fördern. Drei Aspekte der Flexibilisierung und Qualifizierung standen bei der Tagung im Vordergrund:
1) Der Konnex zwischen Ausbildung/Qualifizierung und Wirtschaft, um praxisnahe Qualifizierung und die Vermittlung wirtschaftsnaher Kompetenzen zu ermöglichen.
2) Die Fortsetzung des Lernens am Arbeitsplatz als Garant für die Innovationsfähigkeit von Unternehmen.
3) Die besondere Notwendigkeit der Förderung der lebensbegleitenden Qualifizierung und Kompetenzerweiterung älterer ArbeitnehmerInnen, die Betriebe aufgrund demographischer Entwicklungen immer mehr als wesentlichste betriebliche Humanressource sehen (müssen).
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  502 KB)
Benutzerführung
Verweis: AMS report 41