Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zur Suche  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
AMS info 147
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Lehner, Ursula
HerausgeberIn 1:Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation/ABI
Titel
Titel:Frauenförderung und Gleichstellungseffekte im Rahmen von Qualifizierungsmaßnahmen des AMS
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Verlag:Communicatio
Jahr:2010
Zeitschriften / Sammelbände
Zeitschrift:AMS info
Abstract
Abstract:Aus dem einleitenden Teil: "Das Arbeitsmarktservice (AMS) strebt danach, arbeitslosen Personen die Aussicht auf eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration zu sichern. Dies erfordert oftmals eine intensive Betreuung in Form von Qualifizierungsmaßnahmen. Zudem hat sich das AMS das Ziel gesetzt, mithilfe der Maßnahmeneinbindung die Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt zu fördern. In Hinblick auf die Gleichstellung von Frauen und Männern geht es bei der Zielarchitektur des AMS im Grunde um Frauenförderung. Warum? Würden Männer infolge der Maßnahmenteilnahme hinter die Positionierung von Frauen zurückfallen, so hätte das AMS einen Gleichstellungseffekt bewirkt, gleichzeitig das Ziel einer aussichtsreichen Arbeitsmarktintegration bei Männern verfehlt. Es geht daher um die Unterstützung von Frauen bei ihrenAnstrengungen, im Arbeitsmarktgeschehen zu den Männern aufzuschließen. Gegen diesen Hintergrund sollte eine Wirkungsanalyse beurteilen, wie erfolgreich das AMS im Hinblick auf seine Zielerreichung ist, und zwar:
? sowohl in einer kurzfristigen (ein Jahr nach der Maßnahme)
? als auch in einer langfristigen Perspektive (fünf Jahre nach der Maßnahme).
Zu diesem Zweck wurde die Veränderung der Arbeitsmarktintegration (Myndex-Wert) von 8.080 Frauen und 10.7002 Männern, die im Jahr 2003 an einerAMS-Qualifizierungsmaßnahme teilgenommen haben, erfasst und der Veränderung der Arbeitsmarktintegration ihrer Referenzpersonen gegenübergestellt. (...)"
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  374 KB)
Benutzerführung
Verweis: AMS-Arbeitsmarktstrukturbericht