Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zur Suche  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Felbinger, Andrea
Titel
Titel:Veränderte Lernkulturen im Spannungsfeld von Individuum und Gesellschaft
Untertitel:Entwurf eines Modells einer kohärenzorientierten Lernkultur für die Erwachsenenbildung
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Graz
Jahr:2009
Anmerkung:Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades einer Doktorin der Philosophie an der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft
Abstract
Abstract:Aus der Einleitung: "(...) Der Rahmen für die vorliegende Forschungsarbeit sieht wie folgt aus: Auf der einen Seite bilden die Markierungen, die den Wandel und die Veränderungsprozesse in der Gesellschaft darstellen, jene Strukturen, die für die Entwicklung einer neuen Lernkultur maßgeblich sind. Auf der anderen Seite bildet ein Modell der Medizinsoziologie, das den Mehrwert dieses interdisziplinären Modellentwurfes ausmacht, eine wesentliche Bezugsquelle. In der Erziehungs- und Bildungswissenschaft - respektive der Erwachsenenbildung - stellen die Bezüge auf dem Gebiet des Lernens sowie die Konzepte zur neuen Lernkultur die Basistheoreme dar. Sowohl zwischen den Konzepten der Erwachsenenbildung als auch zwischen den Bezugstheorien und den Komponenten des Kohärenzgefühls bestehen Wechselwirkungen, die im Modellentwurf als Kennzeichen der Interdisziplinarität fruchtbar gemacht werden. Diese Dissertation unternimmt zum einen eine Übertragung des von Antonovsky entwickelten Konzepts des Kohärenzgefühls in die Bildungsforschung und zum anderen werden Modelle der Lernkultur in der Erwachsenenbildung um die kohärenzorientierte Perspektive erweitert. Ziel meiner Forschungsarbeit ist es, einen innovativen und interdisziplinären Beitrag durch die Übertragung medizinsoziologischer Aspekte in die Bildungsforschung zu leisten. (...)"
[Pädagogik, Lernforschung, Bildungstheorie, Lerntheorien, Lernkulturen, Lebenslanges Lernen, Erziehungswissenschaften, Medizinsoziologie, Kompetenzen]
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  1,48 MB)
URL: Karl-Franzens-Universität Graz