Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zur Suche  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
AMS-Arbeitsmarktprognose
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Alteneder, Wolfgang
AutorIn 2:Wagner-Pinter, Michael
HerausgeberIn 1:Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation
Titel
Titel:Beschäftigung und Arbeitslosigkeit für den Zeitraum 2020/2021
Untertitel:Wirtschaftseinbruch hinterlässt tiefe Spuren am Arbeitsmarkt
Auftraggeber / Auftragnehmer
Auftraggeber:Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation
Auftragnehmer:Synthesis Forschung
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Verlag:AMS Österreich
Jahr:2020
Abstract
Abstract:Aus dem einleitenden Teil: "Zum Zeitpunkt der Prognoseerstellung hat Österreichs Wirtschaft bereits einen massiven Einbruch seiner Wirtschaftsleistung hinter sich und befindet sich – gestützt durch umfangreiche konjunkturstützende Maßnahmen auf nationaler wie auch auf europäischer Ebene – auf einem Pfad der vorsichtigen Erholung. Dabei geht die Prognose davon aus, dass es in der zweiten Jahreshälfte zwar einen moderaten Anstieg der Covid-Neuinfektionen geben mag, der punktuelle und regional eingegrenzte Maßnahmen erfordert, unterstellt jedoch, dass es aber zu keiner massiven zweiten Infektionswelle kommt, die einen nochmaligen undifferenzierten Lockdown erforderlich machen würde. Trotz der ab Jahresmitte 2020 einsetzenden wirtschaft-lichen Erholung wird Österreichs Wirtschaftsleistung auch gegen Ende des Prognosehorizonts noch unter dem Vorkrisenniveau liegen. Zwar kann das niederschwellige Corona-Kurzarbeitsmodell die unmittelbaren Folgen am Arbeitsmarkt mildern, dennoch muss im laufenden Jahr mit einem massiven Anstieg der Arbeitslosigkeit gerechnet werden. (…)"
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  1,48 MB)