Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
AMS-Arbeitsmarktstrukturbericht
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Heckl, Eva
AutorIn 2:Hosner, Daniela
AutorIn 3:Petzlberger, Karin
HerausgeberIn 1:Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation / ABI
Titel
Titel:Unterstützungsleistungen für langzeitbeschäftigungslose Personen in ausgewählten europäischen Ländern - Schwerpunkt passive Unterstützung
Auftraggeber / Auftragnehmer
Auftraggeber:Arbeitsmarktservice Österreich Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation / ABI
Auftragnehmer:KMU Forschung Austria
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Verlag:AMS Österreich
Jahr:2018
Abstract
Abstract:Aus dem einleitenden Teil: "(…) Diese arbeitsmarktpolitischen Strategien und Instrumente zur Reintegration langzeitbeschäftigungsloser Personen, deren soziale Absicherung in Österreich z.B. über das Instrument der Notstandshilfe erfolgt, stehen hierzulande wie in anderen europäischen Ländern seit vielen Jahren in Diskussion. Dabei sind Fragen, die die Effektivität dieser Instrumente – v. a. in Hinblick auf die Reintegration am Arbeitsmarkt bzw. Anreize zur Arbeitsaufnahme – betreffen, zentral. Vor diesem Hintergrund zielt vorliegende Studie darauf ab, den Diskussionsstand anhand von Recherchen in ausgewählten Ländern (Dänemark, Deutschland, Finnland, Irland, Schweiz) analytisch aufzuarbeiten. Das internationale Unterstützungsinstrumentarium, insbesondere die passiven Leistungen für Langzeitarbeitslose, soll in vergleichender Relation zu österreichischen Instrumenten, insbesondere der Notstandshilfe, gesetzt werden. Methodisch basiert die Studie auf einer umfassenden Desk Research (Internet-, Dokumenten- und Literaturanalyse) und ExpertInneninterviews. (…)"
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  941 KB)