Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
AMS-Arbeitsmarktstrukturbericht
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Biffl, Gudrun
AutorIn 2:Faustmann, Anna
AutorIn 3:Lehner, Astrid
weitere AutorInnen:Rössl, Lydia
HerausgeberIn 1:Donau-Universität, Krems Department für Migration und Globalisierung
Titel
Titel:Rehabilitation und Migration. Lebens- und Arbeitsperspektiven älterer Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen unter Berücksichtigung des Migrationshintergrundes
Auftraggeber / Auftragnehmer
Auftraggeber:Pensionsversicherungsanstalt (PVA); Arbeitsmarktservice Österreich; Berufliches Bildungs- und Rehabilitationszentrum (bbrz)
Auftragnehmer:Donau-Universität, Krems Department für Migration und Globalisierung
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Krems
Verlag:Donau-Universität Krems, Department für Migration und Globalisierung
Jahr:2017
Abstract
Abstract:Aus dem einleitenden Teil: "Die Studie geht der Frage nach, welche Faktoren eine Weiter-Beschäftigung vongesundheitlich eingeschränkten älteren Personen nach der gesundheitlichen und beruflichen Rehabilitation begünstigen, welche Barrieren bzw. Hindernisse sich auftun und ob ein Migrationshintergrund besondere Herausforderungen für den Einzelnen, die öffentliche Verwaltung und Versorgung, die Betriebe und die Gesellschaft mit sich bringt. Antworten auf die obigen Fragen erleichtern einen gezielten Einsatz sowie die Weiterentwicklung von Unterstützungsstrukturen zum Wohle der Betroffenen, der involvierten institutionellen Akteure/innen im Rehabilitationsprozess, und der Betriebe. Erst im Zusammenwirken aller Akteure/innen können die Herausforderungen einer Verlängerung der Erwerbsintegration von gesundheitlich eingeschränkten älteren Personen in einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt gemeistert werden. Um die komplexen Fragestellungen im Zusammenhang mit Migration, Arbeit, Gesundheit und Alter zu beantworten, kam ein komplexes Forschungsinstrumentarium zur Anwendung (…)"
[Sozialpolitik, Gesundheitspolitik, Integrationspolitik, Arbeitsmarktpolitik, Arbeitsmarktintegration, Migranten, Migrantinnen, Rehabilitation, Ältere ArbeitnehmerInnen, Human Resources, Personalpolitik]
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  3,61 MB)