Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
AMS-Arbeitsmarktstrukturbericht
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Haller, Birgitt
AutorIn 2:Amesberger, Helga
HerausgeberIn 1:Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktpolitik für Frauen
HerausgeberIn 2:Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien
Titel
Titel:Junge Frauen und Männer als Betroffene von sexueller Belästigung in Ausbildung und Beruf
Auftraggeber / Auftragnehmer
Auftraggeber:Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien; Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktpolitik für Frauen
Auftragnehmer:Institut für Konfliktforschung
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Jahr:2016
Abstract
Abstract:Aus dem einleitenden Teil: "(...) Die vorliegende Studie hatte nicht den Anspruch, Größenrelationen zu erheben oder Vergleiche an-zustellen, sondern junge Frauen und Männer als (potentiell) von sexuellen Belästigungen Betroffene nach ihren Erfahrungen zu fragen, um Rückschlüsse auf effektive Präventions- und Schutzmaßnahmen zu ziehen. Es sollte insbesondere erhoben werden, was es auf der strukturellen und auf der persönlichen Ebene schwierig macht, sich gegen sexuelle Belästigungen zur Wehr zu setzen, wer als Vertrauensperson gesehen wird, welche Unterstützung notwendig wäre. Ein zentrales Thema war zudem das Gewaltverständnis der Jugendlichen – wann wird ein „komisches“ oder unangenehmes Verhalten zur sexuellen Belästigung? Befragt wurden Mädchen und Burschen, die sich bereit erklärten, über ihre Erfahrungen mit Belästigungen zu sprechen, sowie andere, bei denen uns im Vorfeld nichts über entsprechende Erlebnisse bekannt war. In einer einzigen dieser sieben Diskussionen, in denen es allgemein um erste Berufserfahrungen und das Arbeitsklima gehen sollte, hat niemand sexuelle Belästigungen selbst oder miterlebt: Es handelte sich um drei männliche Lehrlinge. In einer der beiden anderen Burschengruppen berichteten Teilnehmer über erlebte Übergriffe, in der anderen wurde ein aktueller Vorfall in der Ausbildungsstelle angesprochen. In allen vier Mädchengruppen hatten eine oder mehrere Gesprächspartnerinnen selbst Belästigungen in unterschiedlichen Schweregraden erlebt. (...)"
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  869 KB)