Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
AMS-Arbeitsmarktstrukturbericht
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Dremsek, Anna
AutorIn 2:Forstner, Klaus
AutorIn 3:Gregoritsch, Petra
weitere AutorInnen:Holl, Jürgen
HerausgeberIn 1:Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation (ABI)
HerausgeberIn 2:Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktpolitik für Frauen
Titel
Titel:In Kontakt mit dem AMS - Mikrostatistische Verlaufsanalysen des Gender Pay Gap Panels 1998
Auftraggeber / Auftragnehmer
Auftraggeber:Arbeitsmarktservice Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation (ABI)
Auftragnehmer:Synthesis Forschung
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Verlag:AMS Österreich
Jahr:2016
Abstract
Abstract:Aus dem Vorwort: "Im Jahr 2014 hat das AMS ein Panel von österreichischen Erwerbstätigen etabliert, die im Jahr 1998/99 in das Berufsleben eingestiegen sind. Dieses Panel dient dazu, die Entwicklung der Erwerbseinkommen von Frauen und Männern im Zeitablauf zu verfolgen. Ein erster Bericht (»Das Geschlecht macht einen Unterschied am Arbeitsmarkt«) auf Basis einer Analyse dieses Panels ist auf Interesse und Nachfragen gestoßen. Insbesondere ist die Frage aufgeworfen worden, ob eine exemplarische Analyse von »Einzelabläufen« ein differenzierteres Bild ergibt als die Analyse von »Gruppendurchschnitten«. Der folgende Bericht geht dieser Frage nach und führt zusätzlich zum Gender Pay Gap einen weiteren Indikator (kumulierte Einkommensunterschiede) ein. (...)"
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  398 KB)