Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
News Aktuelle
News Archiv
News suchen
Newsletter An/Abmeldung
Newsletter Archiv
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht NewsKurztipp   
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
Aktuelle Publikation der Friedrich-Ebert-Stiftung: Bevölkerung, Bildung, Arbeitsmarkt. Vom Bildungsbericht zur Bildungssteuerung

Zeit:
28.02.2011

Land: Deutschland

Aus dem Vorwort: "Die gemeinsame Bildungsberichterstattung von Bund und Ländern ist neben der Teilnahme an internationalen Schulleistungsuntersuchungen wie PISA oder TIMSS, Bildungsstandards und Vergleichsarbeiten Teil der Gesamtstrategie der Kultusministerkonferenz zum Bildungsmonitoring. Seit 2006 erscheint alle zwei Jahre eine neue Bestandsaufnahme des deutschen Bildungswesens. Diese wird von der Autorengruppe Bildungsberichterstattung, bestehend aus Vertreter/innen des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung, des Deutschen Jugendinstituts, der Hochschul-Informations-System GmbH, des Soziologischen Forschungsinstitut an der Universität Göttingen sowie den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder, erarbeitet.

Der Bildungsbericht umfasst von der frühkindlichen Bildung bis zur Weiterbildung alle Bildungsbereiche und bildet diese anhand des Konzepts Bildung im Lebenslauf ab. Neben gleich bleibenden Kernindikatoren, die im Zeitverlauf Informationen über Veränderungen, Ergebnisse und Erträge im Bildungsbereich geben, wird in jedem Bildungsbericht ein wechselndes Schwerpunktthema beleuchtet. Festgelegt wird das Schwerpunktthema von der Kultusministerkonferenz. Der Bildungsbericht 2006 vertiefte den Themenbereich Bildung und Migration, 2008 wurde ein Schwerpunkt auf Übergänge im Anschluss an den Sekundarbereich II und 2010 auf Perspektiven des Bildungswesens im demografischen Wandel gelegt.

Zum Download: hier klicken