Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Veranstaltungen Aktuelle
Veranstaltungen Archiv
Veranstaltungen suchen
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht Veranstaltung / EventKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenEvent merken  
Brennpunkt: Arbeitslosenversicherung - Genügt die Arbeitslosenversicherung den Realitäten auf dem Arbeitsmarkt?

Datum:
01.04.2014, 09.30 - 15.30

Ort: Wien

VERANSTALTUNGSORT: AK Bildungszentrum, Großer Saal, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien.

ANMELDUNG erbeten bis 24.03.2014 unter E-Mail: am@akwien.at

Arbeitslosigkeit ist kein Randphänomen: Im Jahr 2013 waren in Österreich knapp 886.000 Personen zumindest einen Tag von Arbeitslosigkeit betroffen. Untersuchungen des Wirtschaftsforschungsinstituts der Jahre 2005 bis 2010 zeigen, dass rund ein Drittel der Betroffenen relativ kurz und selten arbeitslos war, rund ein Drittel sich in einer "Drehtür" zwischen Arbeitslosigkeits- und Beschäftigungsepisoden befand und ein weiteres Drittel der Menschen gar keine wirkliche Chance auf dem Arbeitsmarkt bekommen hat. Dennoch kommt es im öffentlichen Diskurs häufig zu stereotypen Schuldzuweisungen gegenüber Erwerbsarbeitslosen. Arbeitslosigkeit stellt die Betroffenen unabhängig von der Dauer vor teilweise schwerwiegende soziale und finanzielle Herausforderungen. Bei der AK-Fachtagung werden die Ergebnisse einer Studie über die individuellen Strategien zur Existenzsicherung bei Arbeitslosigkeit vorgestellt und diskutiert.

Damit im Zusammenhang steht die Frage, ob die Arbeitslosenversicherung den derzeitigen Realitäten auf dem Arbeitsmarkt gerecht wird. Am Beispiel der Entwicklung der Arbeitslosenversicherung in Deutschland wird illustriert, welche Änderungen zu einem schrittweisen Rückbau dieser Versicherungsleistung geführt haben. Ist diese Situation mit jener in Österreich vergleichbar und welche Elemente braucht eine "modernisierte" Arbeitslosenversicherung, die den heutigen und auch künftigen Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht wird? Diese Fragen sollen in der Podiumsdiskussion und mit dem Publikum erörtert werden.

Einladung: öffnen hier klicken  (PDF  246 KB)