Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Veranstaltungen Aktuelle
Veranstaltungen Archiv
Veranstaltungen suchen
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht Veranstaltung / EventKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenEvent merken  
"Wieviel Ungleichheit verträgt Österreich? Konsequenzen aus den neuen Zahlen zur Vermögensschieflage"

Datum:
26.11.2012, ab 17:00

Ort: Wien

VERANSTALTUNGSORT: AK Bildungszentrum, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien, Saal 11 A+B, 1. Stock.

ANMELDUNG erbeten bis 22. November 2012 an E-Mail: daniela.paraskevaidis@akwien.at

Im Zuge der Finanzmarktkrise wurde sichtbar, dass steigende Ungleichheit destabilisierend auf das Wirtschaftssystem wirkt. Die Ursachen finden sich sowohl in den hohen Vermögen als auch in den hohen Schulden. Deshalb führten die Nationalbanken der Eurozonenstaaten umfassende Ver mögens erhebungen durch, die sich insbesondere auf diese Ränder der Verteilung konzentrieren. Für Österreich stellten sie eine hohe Ungleichverteilung der Vermögen fest. Welche Effekte hat die hohe Vermögenskonzentration in Österreich? Wieviel Ungleichheit verträgt eine Gesellschaft, und wieviel Ungleichheit verträgt eine Volkswirtschaft? Welche Wirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft hat eine gerechtere Verteilung von Chancen, Einkommen und Vermögen?

Einladung: öffnen hier klicken  (PDF  721 KB)