Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Veranstaltungen Aktuelle
Veranstaltungen Archiv
Veranstaltungen suchen
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht Veranstaltung / EventKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenEvent merken  
FORBA-Gespräche zur Arbeitsforschung: Gerung qualifiziert in der "Wissensgesellschaft" - Die Radikalisierung der Ausgrenzungsgefahr von "Bildungsfernen"

Datum:
21.09.2011, 16:30 - 18:30

Ort: Wien

VERANSTALTUNGSORT: Seminarraum der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt - FORBA, Aspernbrückengasse 4/5, 1020 Wien (Nähe Urania).

ANMELDUNG erbeten unter E-Mail: office@forba.at (begrenzte TeilnehmerInnenzahl).

Das Ziel der FORBA-Gespräche zur Arbeitsforschung ist es, Diskussion und Austausch innerhalb der österreichischen Arbeitsforschung zu fördern und gleichzeitig aktuelle Arbeiten einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Menschen mit einem geringen Ausmaß an formaler Bildung gehören schon lange zu den Benachteiligten in der Gesellschaft. Aber gerade durch die Bildungsexpansion und im Zuge des Diskurses um die "Wissensgesellschaft" und das "lebenslange Lernen" geraten gering Qualifizierte zunehmend als Problemgruppe in den Fokus der Aufmerksamkeit. Der vorherrschende Blickwinkel auf diese Gruppe von Menschen ist die Defizitsichtweise - die Annahme, dass ihnen die entscheidenden, ja die grundlegenden Voraussetzungen für die Teilnahme an dieser "Wissensgesellschaft" fehlen. (Weiter)Bildung wird in diesem Zusammenhang zum entscheidenden Faktor sozialer Teilhabe hochstilisiert und Ausgrenzungsrisiken werden damit gleichzeitig individualisiert und legitimiert. Das Fachgespräch versucht hingegen, die Perspektive jener einzunehmen, die mit (formaler) Bildung und Lernen wenig am Hut haben. Es widmet sich den sozialen Gründen ihrer Nicht-Teilnahme an formalisierter Weiterbildung und diskutiert die sozialen Mechanismen ihrer Ausgrenzung.

Programm:
Manfred Krenn (FORBA): Gering Qualifizierte - die Parias der "Wissensgesellschaft"!?
Ingolf Erler (oieb): Der Bildung ferne bleiben.


Programm: öffnen hier klicken  (PDF  91 KB)

Nähere Infos: hier klicken