Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Veranstaltungen Aktuelle
Veranstaltungen Archiv
Veranstaltungen suchen
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht Veranstaltung / EventKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenEvent merken  
Bad Ischler Dialog 2011: Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf Arbeitsmarkt und Soziale Systeme

Datum:
10.10.2011 - 11.10.2011

Ort: Bad Ischl

Auch heuer wird wieder der traditionelle Sozialpartnerdialog in Bad Ischl stattfinden, und zwar von Montag, dem 10. bis Dienstag, dem 11. Oktober 2011 zum Themenkomplex "Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf Arbeitsmarkt und Soziale Systeme". Wir ersuchen Sie höflichst um Vormerkung dieses Termins. Ein detailliertes Programm sowie Anmeldeformulare für Konferenz und Hotel werden zeitgerecht im Laufe des Sommers zur Verfügung stehen.

Der "Bad Ischler Dialog" als Plattform der österreichischen Sozialpartner stellt sich den zukünftigen Herausforderungen der Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik vor dem Hintergrund der Weiterentwicklung eines europäischen Wirtschafts- und Sozialmodells. Heuer sollen beim Bad Ischler Dialog Zukunftsszenarien für nachhaltige Beschäftigung und zukunftssichere Soziale Systeme in Österreich diskutiert werden. In einem mittel- und langfristigen Ausblick soll ausgehend von aktuellen demografischen Entwicklungen geklärt werden, wie sich das Arbeitskräftepotenzial verändert, welche Maßnahmen zur Aktivierung dieses Potenzials ergriffen werden können, sowie wie die Sozialen Systeme (Gesundheit, Pflege, Pensionen) mittelfristig in einem intergenerationellen Ausgleich zukunftssicher gemacht werden können. Über diese Themen werden Spitzenvertreter der Sozialpartnerverbände und der Bundesregierung sowie internationale und nationale Expertinnen und Experten diskutieren.

Anmeldung: öffnen hier klicken  (PDF  242 KB)