Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Veranstaltungen Aktuelle
Veranstaltungen Archiv
Veranstaltungen suchen
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht Veranstaltung / EventKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenEvent merken  
Von der Kompetenzerfassung zur Kompetenzanerkennung

Datum:
12.05.2011

Ort: Eisenstadt

VERANSTALTUNGSORT: Haus der Erwachsenenbildung (HEB), 7000 Eisenstadt, Joseph-Haydn-Gasse 11.

ANMELDUNG: Burgenländische Volkshochschulen, Pfarrgasse 10, 7000 Eisenstadt, Tel.: 0/268261-363, Fax: 0/268261-363-3, E-Mail: info@vhs-burgenland.at

Zahlreiche Studien belegen, dass lediglich 30 Prozent des menschlichen Lernens formalisiert innerhalb von Bildungsinstitutionen stattfindet. Die meisten Menschen erwerben permanent wertvolles Wissen auf informellem Wege in ihren alltäglichen Lebens- und Berufszusammenhängen. Sie verfügen zwar über sehr gute praktische Fähigkeiten, haben aber dafür kein anerkanntes Zertifikat und unter Umständen überhaupt keinen öffentlich-rechtlich anerkannten Berufsabschluss. Die Frage der Identifizierung und Anerkennung bzw. Validierung dieses Erfahrungswissens ist daher in den letzten Jahren insbesondere in Verbindung mit dem Konzept des "Lebenslangen Lernens" zunehmend in den Fokus der europäischen Bildungspolitik gelangt.

Die Tagung gibt jetzt einen Überblick über die Begriffsverwendungen, die Bedeutung und den Nutzen von Kompetenzanerkennung sowie den aktuellen Stand in Österreich und präsentiert Anerkennungsverfahren und -modelle aus anderen europäischen Ländern und aus Österreich.

Einladung: öffnen hier klicken  (PDF  821 KB)