Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Veranstaltungen Aktuelle
Veranstaltungen Archiv
Veranstaltungen suchen
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht Veranstaltung / EventKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenEvent merken  
3-Länder-Tagung (CH, A, D): Politische Integration

Datum:
13.01.2011 - 14.01.2011

Ort: Basel

Ausgerichtet wird die 3-Länder-Tagung gemeinsam durch die Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW), Österreichische Gesellschaft für Politikwissenschaft (ÖGPW) und Schweizerische Vereinigung für Politische Wissenschaft (SVPW).

In Anlehnung an die Geschichte Basels sowie seiner geografischen, politischen und ökonomischen Gegenwart steht das aktuelle Thema der "politischen Integration" im Mittelpunkt dieser Tagung. Politische Integration wird hierbei insbesondere als Herausforderung und Chance zur Überbrückung von Grenzen verstanden.

Die zahlreichen Workshops und die drei öffentlichen Plenumsveranstaltungen werden die Bedingungen und Möglichkeiten der politischen Integration aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Dabei richtet sich der Fokus auf die folgenden drei Aspekte politischer Integration:
- Politische Integration im Sinne der regionalen Integration von Staaten: Hier handelt es sich um Prozesse der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit geografisch benachbarter Staaten.
- Politische Integration im Sinne der gesellschaftlichen Integration von Menschen: Hier handelt es sich um Prozesse der Gesellschaftsbildung (bzw. Ausgrenzung) im Zeitalter der Globalisierung.
- Politische Integration im Sinne der politischen Staatenbildung: Hier handelt es sich um Prozesse der Staatenbildung, -reform und allfälliger Desintegration. Es wird von der Annahme ausgegangen, dass Staatenbildungen nicht als abgeschlossene Prozesse betrachtet werden können, sondern stets aufs Neue ausgehandelt und austariert werden.

Darüber hinaus wird im Rahmen der 3-Länder-Tagung am 12. und 13. Januar 2011 eine Nachwuchstagung insbesondere für DoktorandInnen und Post-DoktorandInnen angeboten. Den Schwerpunkt bildet die Beantwortung von Fragen zur Publikation von Dissertationen, wissenschaftlichen Artikeln sowie zu Karriereverläufen. Ferner ist es möglich, Kontakt zu renommierten Verlegern vor Ort aufzunehmen.

Nähere Infos: hier klicken