Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Veranstaltungen Aktuelle
Veranstaltungen Archiv
Veranstaltungen suchen
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht Veranstaltung / EventKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenEvent merken  
"Offene Bildung im/mit dem Web 2.0!?!" - Open Educational Practices and Resources for Lifelong Learning

Datum:
16.04.2007 - 17.04.2007

Ort: Salzburg

In allen Bildungssektoren setzt innovatives eLearning zunehmend auf den Einsatz von öffentlich, frei zugänglichen digitalen Inhalten im Internet, gemeinschaftlich erstellten Wissensbasen wie z. B. WIKIPEDIA als online Nachschlagwerk oder Open-Source basierter Lern- und Wissenssoftware bzw. technischer Infrastruktur. Die Bewegung der "Open Educational Resources (OER)" wurde im Jahr 2002 von der UNESCO initiiert (Forum on the Impact of Open Courseware for Higher Education in Developing Countries, gefördert von der William and Flora Hewlett Foundation): "Im Kern der OER-Bewegung steht die Idee, dass Weltwissen ein öffentliches Gut ist und dass Technologie im Allgemeinen und das WorldWideWeb im Besonderen eine spezielle Gelegenheit für jeden ist, Wissen zu teilen, zu nutzen und wieder zu verwenden. OER sind jene Bestandteile dieses Wissens, die die fundamentalen Elemente von Bildung umfassen - Inhalt und Werkzeuge für die Lehre, das Lernen und die Forschung." Keynote-Sprecher wie Brian Holmes (Education, Audiovisual and Culture Agency Executive Agency, EU), Bernie Dodge (Begründer der Webquest Methode, San Diego State University, USA), Niall Sclater (The Open University, UK) und Guntram Geser (Salzburg Research Forschungsgesellschaft, A) sowie viele weitere spezialisierte Vortragende berichten über den Vorteil, Nutzen und Einsatz von Open Educational Resources. In Praxisworkshops können innovative Open-Source Web-Werkzeuge aus dem Bereich "Social Software", die offenes Unterrichten, Lehren und Lernen unterstützen, erprobt werden. Zielgruppe: PädagogInnen und Lehrende: LehrerInnen, HorterzieherInnen, ErwachsenenbildnerInnen, Medien- und Sozialpädagoginnen. Universitäts-/Fachhochschul-LektorInnen. eLearning-TrainerInnen: eTrainerinnen. PersönlichkeitstrainerInnen. ProjektmanagementtrainerInnen. Verantwortliche für betriebliche Aus- und Weiterbildung sowie Personal- und Organisationsentwicklung. ForscherInnen und IT-ExpertInnen.

Nähere Informationen zur Konferenz: hier klicken