Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Veranstaltungen Aktuelle
Veranstaltungen Archiv
Veranstaltungen suchen
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht Veranstaltung / EventKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenEvent merken  
Karrierechancen im Handel?! Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten für Handelsbeschäftigte

Datum:
27.01.2010, ab 14:00

Ort: Wien

Mit insgesamt 524.000 Beschäftigten im Kfz-, Groß- und Einzelhandel, davon rund 100.000 in Wien, zählt der Handel zu den größten Arbeitgebern Österreichs. Diese Branche ist für viele der Einstieg in den Arbeitsmarkt, allerdings zu immer härteren Bedingungen. So werden Teilzeit und geringfügige Beschäftigung für immer mehr Beschäftigte, vor allem für Frauen, zum Dauerzustand. Beruflicher Aufstieg und Karriere bleiben für viele ein Traum. Aus- und Weiterbildung sind ein essentieller Baustein für die Zukunft und für eine sichere Beschäftigung. Im Handel gibt es zwar ein sehr gutes Angebot an Lehrstellen, bei der Aus- und Weiterbildung für die MitarbeiterInnen greift dieses aber viel zu kurz. Oft ist für die Handelsbeschäftigten eine Fortbildung schon allein aufgrund der angebotenen Kurszeiten am Abend und wegen der langen Ladenöffnungszeiten nicht möglich. Aber auch die zuständigen Personalverantwortlichen im Handel sehen häufig den Mehrwert einer Aus- und Weiterbildung nicht. Aus Sicht der Beschäftigten und der Gewerkschaft ist daher dringender Handlungsbedarf gegeben. Gibt es ausreichenden Zugang zu Aus- und Weiterbildung? Wie könnten zukünftige Bildungsmodelle für die ArbeitnehmerInnen im Handel aussehen? Welche Wünsche haben die Beschäftigten selbst in Bezug auf Aus- und Weiterbildung an ihre Arbeitgeber?

Einladung: öffnen hier klicken  (PDF  145 KB)

Nähere Infos: hier klicken